Erinnert Ihr euch noch an die Sommertage, an denen die Temperaturen weit über 30 Grad erreichten? An einem solchen Tag, bei 37 Grad um genau zu sein, schlüpften Fabio, Celia und zwei unserer Mentoring Paare in die Rollen von Detektiv*innen oder vielleicht sogar Weltretter*innen, um beim Outdoor Escape Game in Köln den Ausbruch einer Pandemie zu stoppen. Ausgerüstet mit einem „Detektivenkoffer“ und einem iPad, auf dem die Kartenpunkte eingezeichnet waren und das bei diesen Bedingungen ein paar Mal überhitzte, lösten unsere Helden Rätsel an verschiedenen Orten in Köln. Ziel des Spiels war es eine Pandemie zu stoppen, indem sie ein Gegengift entwickeln, bevor das Virus ins Grundwasser gelangt und eine Gefahr für die ganze Welt wird. Welche Ausmaße das annehmen kann, haben wir ja alle in den letzten Monaten erfahren. Am Ende des Spiels, nach zwei Stunden, wurde es zwar sehr knapp, aber die Pandemie konnte gestoppt werden.


Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.